WordPress Plugin objektorientiert programmieren, Teil 3: Die ActivatePlugin Klasse

Die ActivatePlugin Klasse übernimmt alle Aufgaben, die während der Aktivierung des Plugins nötig sind. Im konkreten Beispiel erstellt die Klasse einige Tabellen in der Datenbank. Angenommen, das Plugin soll ein Tool zur Projektverwaltung werden, dann könnten die Tabellen in einem ersten Schritt in etwa so aussehen:

 

Im Kontstruktor wird die Methode createTables() aufgerufen, die dann zwei Tabellen erstellt. Für ein echtes Projektmanagement Tool wäre das natürlich bei weitem nicht ausreichend, aber zur Anschauung sollte das ausreichend sein.

zurück zu Teil 2: WordPress Plugin objektorientiert programmieren: die entry-class

weiter zu Teil 4: Die Init Klasse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.